0800 56 48 34
ISOTEC
Die ISOTEC-Gruppe
Blog

Aus dem Büro auf die Baustelle! Ein Kurzinterview mit Horst Becker

Save the Date: Am Sonntag, den 22.07.2018 um 13.20 Uhr auf RTL ist es soweit – Horst Becker legt den Anzug ab und geht „undercover“ auf die Baustelle. Doch neugierig wie wir sind, kommt er nicht drumherum uns ein kurzes Interview zu geben:

Horst Becker - im Interview - Undercover Boss

Hallo Horst, vielen Dank, dass du kurz Zeit hast für ein kleines Interview! Am 22.07.2018 um 13.30 Uhr wird Undercover Boss als Wiederholung auf RTL ausgestrahlt. Wir sind schon alle sehr gespannt auf die Sendung, aber noch viel mehr brennen uns ein paar Fragen auf der Seele…. Was hat dich eigentlich damals dazu bewogen an dem Format teilzunehmen?

 

Horst: Ja, was hat mich damals dazu bewogen? Als der Geschäftsführer der Produktionsgesellschaft, die für RTL arbeiten, mir das Konzept vorgestellt hat, war ich echt begeistert. Es sollte absolut keine Regieanweisungen geben und einzig und alleine mit dem Vorwand „Second Chance“ sollte es meine Aufgabe sein, als Arbeitssuchender mit wenig Berufsperspektive irgendwo auf einer unserer Baustellen anzufangen. Der Reiz war natürlich sofort da, von meinen Mitarbeitern im Nachgang ein Feedback zu meiner Arbeitsleistung zu bekommen. Ich bin gerne hautnah da, wo sich das ISOTEC Leben abspielt. Vor allem aber die Möglichkeit zu bekommen, mit meinen Leuten vor Ort einfach ein Gefühl dafür zu bekommen, wie läuft es dort, wo sind Probleme, wo kann man helfen usw. war für mich die authentischste Art mal ins eigene Unternehmen reinzugehen. Ich kann nur eins sagen, wir haben eine riesen Menge Spaß dabeigehabt.

Und wie hast du dich dabei gefühlt, wenn dann schon mal Kritik aufkam?

Horst: Das war überhaupt kein Problem! Kritik am Guten ist der Preis für das Bessere. Ich sehe Kritik immer als Chance dazuzulernen und Dinge zu verbessern.

Und an was kannst du dich besonders gut erinnern? Was war für dich das prägnanteste Ereignis?

Horst: Ja, ein prägnantes Ereignis war mit dem damaligen Azubi Chris, als er mir seine Geschichte erzählt hat. Das war nämlich der Auslöser für die Gründung der ISOTEC-Jugendhilfe, die mir sehr am Herzen liegt. 

Interessant war aber auch die Baustelle in Hamburg mit Christian Hermann, von dem ich sehr beeindruckt war! Vor allem war ich beeindruckt wie sich die ISOTEC-Philosophie in den Köpfen verankert hat und wie das Qualitätsbewusstsein an oberster Stelle stand. Eben immer mit dem Fokus „Qualität und Leistung“ beim Kunden zu liefern.

Interessant fand ich auch wie unterschiedlich die Talente ausgeprägt sind. Wer kann z. B.  gut Wissen vermitteln und schulen und wer kann besser eine super praktische Arbeit leisten, ist aber weniger für den „pädagogischen Bereich“ einsetzbar. Diesen Unterschied zu sehen hat uns dann veranlasst uns in der praktischen Ausbildung neu aufzustellen. Deshalb haben wir mittlerweile Traineeteams eingerichtet.

 

Horst Becker undercover

Ja, das sind alles schon Punkte, die beantworten indirekt meine nächste Frage, denn wenn du jetzt mal 5 Jahre zurückblickst, nämlich zu dem Zeitpunkt, als Undercover Boss gedreht wurde, was hat sich seitdem bei ISOTEC verändert? Wo siehst du Veränderungen sowohl positiv, als auch negativ? Was ist für dich die Essenz daraus?

Horst: Also einer der Essenzen daraus ist, mein Respekt vor den Technikern. Ich war schon immer beeindruckt von dem Können, aber hautnah zu erleben was unsere Techniker da tagtäglich leisten hat meinen Respekt nochmal ganz deutlich nach oben steigen lassen. 

Ein zweiter Aspekt war, dass mir nochmal die Bedeutung bewusst geworden ist, wie entscheidend die Techniker mit Ihrer Leistung und dem Umgang mit dem Kunden, das ISOTEC-Markenimage prägen. Dadurch ist mir vor Augen geführt worden, dass unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen auf der Baustelle unsere „zentralen Markenbotschafter“ sind! 

Und als letzten Aspekt muss ich noch hinzufügen, dass ich gelernt und gesehen habe, wie wichtig eine gute und gesunde Mitarbeiterführung ist. Denn nur ein wirklich motiviertes Team kann gute Leistung beim Kunden erzielen. Deshalb sind wir auch den Weg gegangen „attraktiver Arbeitgeber“ zu werden. Alles was wir machen in puncto Arbeitgeberleitbild - Mensch sein, Erfolg haben, Zukunft gestalten - möchten wir in den nächsten Jahren weiter mit Leben füllen!

Horst, ich danke dir für deine Zeit und die offenen Worte und freue mich schon auf den 22.07.2018, wenn wir alle die Folge sehen werden!

Wir sind immer wieder auf der Suche nach neuen Talenten. Deutschlandweit bieten wir viele Stellen vor allem im technischen Bereich an. 

Besuchen sie uns dazu auf unserer Internetseite unter www.karriere.isotec.de und schauen, wo wir überall vertreten sind! 

Es lohnt sich auch initiativ eine Bewerbung zu senden, denn wir besetzten immer wieder neue Stellen, vielleicht auch in Ihrer Nähe.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

 

Über die Autorin:

Jennifer Kokoschka - Personalfachkauffrau

Jennifer Kokoschka

Personalfachkauffrau

Nach meiner Ausbildung zur Industriekauffrau und langjähriger Tätigkeit im Research und Recruiting für eine Personal- und Unternehmensberatung habe ich eine berufsbegleitende Weiterbildung zur Personalfachkauffrau abgeschlossen. Nun bin ich seit Anfang September 2017 ein neues Mitglied der ISOTEC-Familie. In meiner täglichen Arbeit unterstütze ich das Team der HR-Abteilung in Recruitingprozessen und Personalmarketing. Die tägliche Arbeit mit Menschen, das Erkennen von Potentialen und dort anzusetzen um Menschen zu fördern und Sie zu wertvollen und unverzichtbaren Mitarbeitern zu formen ist das schönste Feedback was man als Geschenk bekommen kann. Genau deshalb schätze und liebe ich die Arbeit im HR-Bereich.

Beliebte Artikel