0800 56 48 34
ISOTEC
Die ISOTEC-Gruppe
Blog

Die acht Ursachen von Feuchtigkeitsschäden: 5. Rohrbruch

Unsere Gebäude sind voll von Rohrleitungen und Kabeln. Aus ästhetischen Gründen werden diese nach Möglichkeit versteckt installiert. Das führt auch oft zu versteckten Feuchtigkeitsproblemen in Wänden.

Rohrbruch ist nicht gleich Überschwemmung

So verlaufen die meisten Rohre in Mauernischen hinter dem Wandputz oder oft auch unter dem Estrich. Was optisch gut aussieht, kann im Fall eines Rohrbruchs aber zu einem Problem werden. Bei einem Rohrbruch denken die meisten an eine Überschwemmung. Das kann natürlich passieren, ist in der Regel aber nicht der Fall.

Ein Rohrbruch ist meistens eine winzige Leckage, die sich mit der Zeit gebildet hat. Undicht sind oft alte Verbindungen / Muffen, die bei der Installation nicht sauber verarbeitet wurden. Die austretende Wassermenge ist so gering, dass ein unmittelbarer Schaden nicht entsteht. Solch ein Wasserschaden verbreitet sich eher im Schneckentempo und wird oft erst nach Monaten oder manchmal sogar erst nach Jahren erkannt.

Die ersten Anzeichen für einen Rohrbruch können vielfältig sein. Ein Feuchtigkeitskranz an der Wand oder Schimmelpilz hinter der Fußleiste können auf ein defektes Rohr hinweisen. Das sind aber oftmals auch die gleichen Schadensbilder, die bei einer defekten Abdichtung des Gebäudes auftreten können.

Auf Nummer sicher gehen und die Leckage vom Fachmann beurteilen lassen

In solchen Fällen ist es besonders wichtig, einen Fachmann oder Sachverständigen um Rat zu fragen. Dieser kann bei einer Besichtigung des Schadens eventuell die Feuchtigkeitsursache direkt einkreisen oder im Zweifel einen weiteren Experten hinzuziehen.

Für Rohrbrüche gibt es heutzutage Firmen, die sich nur auf dieses Fachgebiet spezialisiert haben, sogenannte Leckageorter. Diese können mit intelligenter Messtechnik und meist zerstörungsfrei einen verborgenen Rohrbruch orten. Zum Einsatz kommen hier Verfahren wie Horchtechnik oder Infrarotaufnahmen. 

Selbst wenn wir eine defekte Abdichtung vermuten, es aber eingebaute Rohre im Schadensbereich gibt, werden erst die Rohrleitungen überprüft. Nur wenn wir einen Rohrbruch 100%ig ausschließen können, sind wir in der Lage, Ihnen ein verlässliches Angebot zur Behebung Ihres Feuchtigkeitsproblems zu erstellen.

 

Über den Autor

Lars Bobach

Sachverständiger für Feuchtigkeitsschäden an Gebäuden (DHBV)

Ich habe meinen ISOTEC-Fachbetrieb 2004 gegründet.  Meine jahrelange Erfahrung im Bereich Feuchtigkeits- und Schimmelpilzsanierung gebe ich hier im ISOTEC-Blog weiter. Die vielen erfolgreichen und nachhaltigen Sanierungen sprechen für die ISOTEC-Gruppe und die individuellen Sanierungskonzepte, die dahinter stecken. 

Beliebte Artikel