052 551 06 55
Scheibli_Abdichtungssysteme_Humlikon
Abdichtungssysteme Scheibli AG
Blog

Haus & Garten: Tipps für den Herbst

Mit herrlich warmen Herbstfarben in eine etwas ruhigere Jahreszeit starten.

Die Gartenmöbel werden so langsam eingepackt und vor Frost geschützt. Im Garten kehrt mehr Ruhe ein und eine herbstliche Farbenpracht dominiert.

Haus & Garten im Herbst

1. Sie möchten die frische Herbstluft draussen geniessen?

Gestalten Sie Ihren Lieblingsplatz im Garten oder auf dem Balkon einfach um

Das ist genau die richtige Zeit für eine kleine Feuerstelle im Garten. Feuerkörbe und Feuertonnen sind nach wie vor im Trend und geben jedem Garten das gewisse Lagerfeuerfeeling. Denn nur weil es draussen wieder etwas frischer wird, müssen Sie nicht auf gemütliche Stunden unter freiem Himmel verzichten. Schaffen Sie sich mit Windlichtern, Kissen und Decken eine gemütliche Atmosphäre. Bei der Vorstellung des Feuerknisterns und dem neu eingerichteten Lieblingsplatz, bekommt man Lust auf einen entspannten Abend an der Herbstluft im heimischen Garten.

2. Sie möchten Ihre Blumenkästen nochmal zum Blühen bringen?

Greifen Sie jetzt zu den typischen Herbstblumen

Nach den Sommerblumen und Sommerstauden kommen jetzt die typischen Herbstblumen und lassen Ihre Blumenkästen nochmal erstrahlen bevor der frostige Winter kommt. Die Blumensaison ist noch nicht ganz vorbei. Chrysanthemen, Dahlien, Heidekraut und Herbst-Alpenveilchen. Mit diesen schönen Herbstblumen können Sie Ihren Balkon gestalten. Aber auch im Garten ist die Zeit noch nicht rum. Herbst-Eisenkraut, Fettehenne, Herbst-Astern, Herbst-Anemonen, Silberkerze und natürlich die Sonnenblume haben jetzt ihre Zeit, teils bis in den November hinein. Legen Sie jetzt los und gestalten Sie Ihren Garten, den Balkon und Ihren Hauseingang mit tollen Herbstblumen.

3. Sie möchten heimischen Vögeln einen Winter- und Nistplatz bieten?

Dann heisst es jetzt: Nistkästen vorbereiten

Die Nistästen sollten gesäubert werden, damit sich keine Parasiten ausbreiten können. Man könnte auf die Idee kommen, dass Nest schon vorzubereiten, damit die Vögel direkt einziehen können. Aber die Vögel richten sich das gerne selbst her. Im Frühherbst sollten die Nistkästen für einen neuen Bewohner gereinigt werden. Nachdem das alte Nest entfernt wurde, können in der Nähe des Nistkastens Baumaterial wie Heu, Baumrinde oder getrocknete Blätter platziert werden. Bitte keine Sägespäne oder Stroh, diese eignen sich nicht. Möchten Sie einen neuen Nistkasten aufstellen? Dann schauen Sie nach einem Platz im Garten, wo die Vögel sicher vor Raubtieren, Wind und Wetter sind. Beispielsweise am Gartenhaus, auf dem Balkon oder am Schuppen finden Sie geeignete Orte für einen Vogelnistkasten.

Gemütlicher Kaffeetisch im Herbst

4. Sie möchten mehr Wärme und Gemütlichkeit im Herbst?

Es wird Zeit für warme Farben, Kerzen & Laternen

Wenn es draussen früher dunkel wird, möchten es die meisten drinnen umso gemütlicher haben. Der Esstisch wird schön hergerichtet und indirektes Licht erhellt den Raum. Es ist die Zeit der natürlichen Deko-Accessoires wie Kürbisse, Tannenzapfen, Gräser und Kränze in allen Variationen. Dezente Kerzen und Windlichter schaffen eine warme Atmosphäre. Nur mit ein paar Kleinigkeiten können Sie die neue Jahreszeit genießen und entkommen ganz entspannt dem Herbstblues.

Wichtiger Hinweis zum Schluss

Bevor Sie sich mit der herbstlichen Dekoration beschäftigen und die Sonnenliege endgültig wieder im Keller verschwindet, haben Sie die Chance für den Winter vorzusorgen.

Jetzt ist der Keller noch halbwegs leer und Sie können mit der Kellerbodensanierung nicht nur die aufsteigende Feuchtigkeit im Kellerboden stoppen, sondern Sie können danach Ihren Keller optimaler nutzen. Nicht nur die Gartenmöbel können im Herbst wieder trocken und sicher eingelagert werden. Sie können auch Ihre Sporteinheiten von draußen nach drinnen verlagern, so können Sie das Workout auch an feuchten Tagen direkt zu Hause machen.

Für einen rundum trockenen Keller dürfen die Wände nicht feucht sein. Bevor Ihr Kellerboden eine Aufwertung bekommt, empfehlen wir, dass ein Fachmann die Wände ebenfalls auf mögliche Feuchteschäden überprüft. Sollte das der Fall sein, lässt sich die Kellerbodensanierung optimal mit dem Innenabdichtungssystem kombinieren und Sie sind Ihre Sorgen los.

 

Haben Sie Fragen zu den Umsetzungsmöglichkeiten? Zögern Sie nicht und rufen Sie uns einfach an, wir verhelfen Ihnen zu Ihrem Wunschkeller.

 

Beliebte Artikel