052 551 06 55
Scheibli_Abdichtungssysteme_Humlikon
Abdichtungssysteme Scheibli AG
Blog

3 Sommertrends für Garten- und Balkonliebhaber

Von der unabhängigen Obst- und Gemüseabteilung bis hin zum Naherholungsgebiet.

Bereiten Sie sich gerade auf den Sommer vor? Nach den Eisheiligen Mitte Mai, gibt es voraussichtlich keinen Nachtfrost mehr. Die Blumenkübel werden aus ihrem Winterquartier geholt und die Terrassen und Balkone werden für die Sommersaison hergerichtet.

Unsere 3 Sommertrends für den Garten

1. Sommertrend: Flexibel selbstversorgen

In diesem Jahr sind die „Selbstversorger“ ganz oben auf der Trendliste. Ob im Kübel auf dem Balkon, einem Hochbeet, in aufgestellten Europaletten mit Pflanzkästen oder direkt in einem kleinen Gemüsebeet im Garten. Durch die vielen Möglichkeiten der Umsetzung, ist dieser Trend für jede beliebige Outdoorfläche geeignet. Und ganz ehrlich, es gibt keine besseren Tomaten als die aus eigener Aufzucht. Gesundes Wohnen ist schon länger im heimischen Garten angekommen. Dazu kommen immer wieder neue Lebensmittelskandale und die Nachricht von krankmachenden Spritzmittel, die dafür sorgen, dass viele Menschen nicht nur verunsichert sind, sondern regelrecht die Nase voll haben vom industrialisierten Gemüse- und Obstanbau. Man muss auch nicht unbedingt einen grünen Daumen haben, es gibt eine riesige Gemüse- und Obstauswahl, bei der auch für Anbaueinsteiger was dabei ist. Es gibt viele essbare Blüten, die sich beim Grillen herrlich in der Kräuterbutter oder im Salat machen und sehen im Garten wunderschön bunt aus. Es ist ein sehr praktischer, aber vor allem ein sehr leckerer und gesunder Trend in diesem Sommer.

2. Sommertrend: der Naschgarten

Wer liebt es nicht im eigenen Garten auch mal zu naschen? Die kleine frische Cocktailtomate oder etwas Süßes vom eigenen Johannes- oder Himbeerstrauch pflücken. Beim Vorbeigehen laden die Pflanzen förmlich dazu ein. Auch dieser Sommertrend hat den großen Vorteil der flexiblen Möglichkeiten. Sie können sich einen kleinen Naschgarten auf dem heimischen Balkon zulegen, auf der Gartenterrasse oder gleich ein ganzes Beet zum Vernaschen. Nach der Ernte ist dem Genuss von selbstgepresstem Saft, Marmelade, Gelee, Kuchen, Likör oder einfach der puren Früchte keine Grenze gesetzt. Freunde und Familie freuen sich sicherlich über das ein oder andere Geschenk aus dem Naschgarten. Gewächse wie Weintrauben oder sämtliche Beeren sind wiederkehrende Pflanzen, an denen Sie sich auch im nächsten Jahr erfreuen können.

 

3. Sommertrend: Balance-Garten

Einfach im eigenen Garten zur Ruhe kommen oder auch der Einklang zwischen Mensch und Natur. Dieser Sommertrend wird auch als „Green Balance“ bezeichnet. Heute findet man die Work-Life-Balance längst nicht mehr nur im Sport, Urlaubsreisen oder anderen Freizeitaktivitäten, sondern viele schaffen sich Zuhause einen Rückzugsort, um dem Alltag für einen Moment zu entfliehen. In der eigenen kleinen Ruhe-Oase der Erholung schöpfen wir neue Energie für den Arbeitsalltag.

Mit der richtigen Bepflanzung können Sie für mehr Gleichgewicht im Ökosystem sorgen und so manche Pflanze und Tier vor dem Aussterben schützen. Bienenfreundliche Pflanzen wie Lavendel, Salbei oder Obstbäume bieten auch anderen Insekten, Schmetterlingen und Kleintieren einen heimischen Lebensraum und Nistplatz. Bei diesem Trend dürfen die schönen Helfer nicht fehlen. Vogelhäuser, Insektenhotels oder auch Eichhörnchen-Futterhäuser finden immer mehr Einzug in vielen Gärten oder auf dem Balkon.

Kurz und knapp: Für den Sommer gibt schöne Trends für die Work-Life-Balance im eigenen Garten und leckere Trends für Naschkatzen und Selbstversorger oder das Naherholungsgebiet vor der Tür mit Gartenbuffet zur Selbstbedienung.

 

Beliebte Artikel