Walzer_Abdichtungssysteme_Muttenz
Die ISOTEC-Gruppe
Blog

Praktische Haus & Garten Tipps: Der Sommer steht vor der Tür

Machen Sie Ihren Garten fit und schützen Sie Ihr Haus gleichzeitig vor Feuchteschäden.

Haus und Garten Tipps für Gartenliebhaber und zur Prävention gegen Feuchteschäden.

Die Eisheiligen gehen gerade vorüber und das bedeutet für Gartenliebhaber: Jetzt geht es so richtig los. Die letzten Monate hatten für uns schon einige schöne Sonnenstunden im Gepäck. Doch mit dem Juni können wir endlich offiziell in den Sommer starten, denn der Juni ist der erste meteorologische Sommermonat.

Haus & Garten Tipps für den ersten Sommermonat Juni

Wer Rosen liebt wird den Juni mögen, denn es herrscht Rosenzeit. Die Rosenblüten sind gerade jetzt in vielen Gärten zu bestaunen. Sie wird auch als Königin der Blumen bezeichnet und steht bei vielen Gartenmessen und Festen auf Schlössern und Burgen im Mittelpunkt. Diese vielfältige Blume in Farbe, Duft und Blütenform gibt es als Kletterrose, Stämmchen, Strauchrosen, Rambler- und Bodendeckerrose für Ihren Garten. Es gibt für jeden Geschmack die richtige Rose.

Ein Sommer im blühenden Rosengarten: 

  • achten Sie beim Kauf auf einen festen Wurzelballen
  • Rosen lieben sonnige und luftige Stellen. Wählen Sie einen Standort mit mindestens sechs Stunden Sonne am Tag
  • giessen Sie die Pflanzen am Anfang häufiger und dann regelmässig, besonders an trockenen Tagen
  • haben Sie die Rosen erst kürzlich eingepflanzt oder sind Sie bei Ihnen in Kübeln, achten Sie noch mehr auf regelmässiges Giessen
  • der Juni zählt als Hauptblütezeit für Rosen, gönnen Sie Ihrer Blumenkönigin zum Ende des Monats etwas Spezialdünger, um auch in der zweiten Blütezeit im Herbst, die Rosen in voller Blüte geniessen zu können

Weitere praktische Haus & Garten Tipps für einen herrlichen Sommer:

1. Befreien Sie Ihren Balkon, Terrasse und Ihre Aussenfassade von den letzten Spuren des Winters. Ob Sie dem mit einem Schrubber und Spezialreiniger oder mit einem Hochdruckreiniger zu Leibe rücken, wenn Sie sich schon mit dem Aussenbereich Ihrer Immobilie beschäftigen, achten Sie auch auf mögliche Schäden.

2. Beugen Sie möglichen, grösseren Feuchtigkeitsschäden vor, in dem Sie auffälligen Stellen wie Wandverfärbungen, kleine Risse im Aussenputz oder der Bodenoberfläche mehr Aufmerksamkeit schenken und ggf. Massnahmen von einem Spezialisten für Feuchtigkeitsschäden in Anspruch nehmen.

Erster Rasenschnitt und regelmäßige Bewässerung für einen starken Rasen.

3. Wenn Sie den Mai noch nutzen möchten, um kahle Stellen im Rasen neu zu sähen, können Sie den neuen Rasen erstmalig im Juni mähen. Achten Sie aber darauf, dass dieser zuvor eine Länge von mindestens acht Zentimetern erreicht hat und Sie ihn bei dem ersten Schnitt nicht kürzer als fünf Zentimeter schneiden. Eine regelmässige Bewässerung und geeigneter Dünger stärken den Rasen zu-sätzlich.

Die Rosen blühen prachtvoll in Ihrem Garten, der Rasen ist herrlich grün und dicht gewachsen und vor allem können Sie rechtzeitig Massnahmen ergreifen, um die Mängel zu beseitigen, die einen Feuchteeintritt in Ihre Immobilie begünstigen. Geniessen Sie also in vollen Zügen den kommenden Sommer in Ihrem Garten und auf Ihrer Terrasse oder Balkon.

Größere Feuchteschäden am Haus vermeiden, Experten zu Rate ziehen.

Mein Fazit: Mit ein paar Haus & Garten Tipps, können Sie nicht nur den Sommer mit herrlich blühenden Rosen geniessen. Wenn Sie aufmerksam Ihr Haus und Garten auf den Sommer vorbereiten und auf erste Anzeichen achten, können Sie grössere Feuchteschäden Ihres Hauses, durch von aussen eindringender Feuchtigkeit vermeiden.

 

Über die Autorin:

Sandra Frielingsdorf

Nicht nur die Gartensaison beginnt, sondern ich freue mich darauf jetzt wieder mehr Zeit draußen zu verbringen und so richtig in die Grillsaison zu starten :)

Das könnte Sie auch interessieren

Beliebte Artikel