0800 56 48 34
ISOTEC
Die ISOTEC-Gruppe
Revisionsschacht

Revisionsschacht

Ein Revisionsschacht ist für eine Drainage notwenig

Ein Revisionsschacht, auch als Kontrollschacht bekannt, dient bei einer Drainage rund um ein Objekt zur ordnungsgemässen Entwässerung. Drainageschächte werden bei Rohr- oder auch Schlauchdrainagen eingesetzt und bieten neben enormer Flexibilität durch die uneingeschränkte Zugänglichkeit, ebenso eine nach DIN-Standards ordnungsgemässe Verlegung.

Revisionsschacht auf einen Blick:

Welche Eigenschaften und Verwendung ein Revisionsschacht hat, erfahren Sie hier:

  1. Verbindungsstück zwischen Stangendränrohren
  2. Kann aus Beton oder Kunststoff bestehen
  3. Ist bei der Gebäudedrainage orange und bei der Drainage von Grünflächen, gelb.
  4. Hat einen durchschnittlichen Durchmesser von DN 400 bei einer Tiefe von bis zu 1,50. Ab einer Tiefe von 1,50 wird ein Durchmesser von DN 1000 empfohlen.
  5. Sollte stets von Experten verlegt werden

Wie wird ein Revisionsschacht verlegt?

Ein Revisionsschacht wird in einer Ringdrainage rund um ein Objekt verlegt. Eine Ringdrainage wird wie folgt verlegt.

  • Aushub eines ausreichend breiten Rohrgrabens ausserhalb des Fundamentes. Hierbei wird stets der Druckausbreitungsbereich nach der DIN 4123 berücksichtigt.
  • Auslegung des Filtervlieses
  • Damit die Drainage im Nachhinein nicht absacken kann, wird eine Kiesschicht von mindestens 10 cm empfohlen.
  • Herstellung des Rohrgefälles von 0,5 % auf der Kiesschicht.
  • Die Dränrohre und der Einbau von Kontrollschächten werden durchgeführt.
  • Eine weitere Kiesschicht von ca. 10 cm wird über die verlegten Rohre geschüttet, sodass alle Rohre allseitig bedeckt sind.
  • Abschliessend wird die Kiesschicht mit einer weiteren Schicht aus Filtervlies abgedeckt, wobei eine Überlappung jeder Seite von mindestens 10 cm nötig ist. Dies beugt Verschlammungen vor.

Für wen eignet sich eine Drainage mit Revisionsschacht?

Grundsätzlich werden Drainagen rund ums Haus, sprich Ringdrainagen, die mit einem Revisionsschacht verlegt werden bei Objekten in direkter Hanglage, Häuser die aus Lehm oder Ton gebaut wurden oder ältere Häuser, die über keine durchgängige Bodenplatte verfügen, verlegt. Damit eine Drainage jederzeit und vor allem problemlos zugänglich ist, verwendet man Revisionsschächte. Diese ermöglichen eine regelmässige Wartung von Drainagen und eine gründliche Spülung der Rohre. Eine Drainage ersetzt keine funktionstüchtige Abdichtung des Gebäudes, sondern dient nur zur Senkung der Wasserbeanspruchung.

Drainage ersetzt keine Abdichtung

Sofern für Sie eine Drainage infrage kommt oder Sie in einem Haus wohnen, das bereits mit einer Drainage versehen wurde, sollten Sie sich an einen Experten wenden. Dies gilt nicht nur für das ordnungsgemäße Verlegen einer Drainage, auch eine regelmässige Wartung und Instandhaltung sollte ausschliesslich von renommiertem Fachpersonal durchgeführt werden.

FAQ: Revisionsschacht

• Welche Funktion hat eine Rückstauklappe bei einem Revisionsschacht?

Die Revisionsöffnung ermöglicht bei Verstopfung einen problemlosen Zugang zur Drainage, um so die verstopfte Leitung zu beheben und die Drainage zu spülen.

• Kann ich eine Drainage selbst verlegen?

Von einer eigenständigen Verlegung einer Drainage wird stets abgeraten. Auch wenn die Kosteneinsparung zunächst attraktiv erscheint, wird es früher oder später darauf hinauslaufen, einen Experten zu kontaktieren, der die entstandenen Mängel beheben soll. Zu dem löst eine Drainage keine defekte Gebäudeabdichtung. Eine fachliche Abdichtung des Gebäudes ist unerlässlich. Prüfen Sie die Notwendigkeit einer Drainage durch einen Experten von ISOTEC.