0800 56 48 34
ISOTEC
Die ISOTEC-Gruppe
Kellerentfeuchtung: Feuchte Wände trockenlegen, abdichten und sanieren

Kellerentfeuchtung: Feuchte Wände trockenlegen, abdichten und sanieren

In Anbetracht der aktuellen Immobilienpreise gewinnt ein grosszügiger Kellerbereich immer mehr an Anerkennung. Denn, die Zeiten in denen ein Keller lediglich als Lager- und Abstellraum genutzt wurde, sind schon lange vorbei. Immer öfter schmücken Hobbyräume, Partyräume, Wellnessoasen etc. die sonst meist kahlen Kellerräume. Damit Sie den Luxus eines Kellers unbeschwert nutzen können, ist eine professionelle Abdichtung unerlässlich. Erfolgt diese nicht, kann es bekannterweise zu feuchten Wänden kommen, die sich durch muffige Gerüche, abplatzender Putz, Ablagerung von Salzen und weiteren unangenehmen Anzeichen bemerkbar machen können.

Innenabdichtung: Vorher-Nachher Vergleich

Feuchteschäden machen die Nutzung dieses Gewölbekellers unmöglich Eine Kombination aus verschiedenen Gewerken macht die hochwertige Nutzung dieses Gewölbekellers wieder möglich

Kellerentfeuchtung durch Ihre ISOTEC-Experten

Spätestens wenn Sie die zuvor erwähnten Anzeichen von Feuchtigkeit bemerken und sich die Feuchte bereits offensichtlich ausbreitet, ist es an der Zeit, Experten in Ihrer Nähe zu kontaktieren. Unsere ISOTEC-Spezialisten wissen genau was zu tun ist und finden gemeinsam mit Ihnen die perfekte Lösung für Ihr Feuchtigkeitsproblem im Keller. Egal, welche Methode für Sie infrage kommt oder für welche Variante Sie sich entscheiden, unser renommiertes Fachpersonal verfolgt stets das Ziel, Ihren Keller bestmöglich trockenzulegen, abzudichten und im Anschluss zu sanieren, sodass Sie die Räumlichkeiten im Untergeschoss wieder uneingeschränkt nutzen können.

So gehen unsere ISOTEC-Experten vor:

  1. Analyse der Feuchtigkeitsschäden vor Ort mithilfe modernster Technologien
  2. Ermittlung der Ursache und Ausmass der Feuchtigkeit
  3. Erstellung eines effizienten, auf Ihr Problem abgestimmten Sanierungsvorschlag
  4. Wahl der passenden Sanierungsmethode

Welches Verfahren zur Kellerentfeuchtung? Aussenabdichtung, Rissinjektion & Co.

Je nach Feuchteursachen muss für eine Kellerentfeuchtung die passende Maßnahme gewählt werden

Ein feuchter Keller kann nicht nur unangenehme Gerüche und Schimmel verbreiten, bei stetem Eindringen von Feuchtigkeit im Keller kann es ebenfalls zu Schäden der Bausubstanz kommen. Daher ist eine Kellerentfeuchtung nicht nur bei Nutz- und Wohnräumen im Untergeschoss essenziell. Ebenfalls bei Lagerräumen steht eine ordnungsgemässe Kellerentfeuchtung an erster Stelle. Denn wird die Bausubstanz beschädigt, kann der gesamte Wärmeschutz des Hauses in Mitleidenschaft gezogen werden. Um dies zu vermeiden, bzw. bestehende Kellerfeuchtigkeit zu beheben kommen in erdberührten Bereichen, flächendeckende Abdichtung infrage. Sprich, bei seitlich eindringender Feuchte ist eine flächige Abdichtung der Wand durch Aussen- oder Innenabdichtungen als auch durch Rissinjektionen bei Betonteilen möglich.

  • Aussenabdichtung: Eine Aussenabdichtung wird dann gewählt, wenn die Feuchtigkeit auf seitlich eindringender Art und Weise in den Keller gerät. Hierbei wird die betroffene Fläche von außen mit mehrschichtiger Aussenabdichtung durch eine Mindestdicke von 4 mm Bitumendickbeschichtung abgedichtet.

    Mehr Informationen zur ISOTEC-Aussenabdichtung
     
  • Innenabdichtung: Im Gegensatz zur Aussenabdichtung, verhindert die Innenabdichtung das seitliche Eindringen von Feuchtigkeit durch die spezielle ISOTEC-Kombiflexabdichtung. Die sehr flexible, wasserundurchlässige und rissüberbückende Dichtungsschlämme lässt sich von innen auf die Aussenwand auftragen, sodass, das seitliche Eindringen von Feuchtigkeit verhindert werden kann.

    Mehr Informationen zur ISOTEC-Innenabdichtung
     
  • Rissinjektion/Flexband: Das elastische Flexbandsystem verschliesst wasserführende Fugen und Risse bei Betonteilen.

    Mehr Informatinen zur Rissinjektion und Flexband
     
  • Horizontalsperre: Tritt bei Ihnen der Fall ein, dass die Feuchtigkeit im Mauerwerk kapillar aufsteigt, also entgegen der Schwerkraft, eignet sich das Abdichten durch eine nachträgliche Horizontalsperre.

    Mehr Informationen zur ISOTEC-Horizontalsperre

Als zusätzliche Massnahme empfiehlt sich das Verwenden von Sanierputz. Denn der diffusionsoffene und salzspeichernde Sanierputz ermöglicht die Austrocknung des Mauerwerks und eignet sich ideal zur optischen Aufwertung betroffener Stellen.

FAQ

• Wie erfahre ich, ob ich Schimmel im Keller habe?

Da die Bildung von Schimmel sehr hartnäckig und gesundheitsschädigend sein kann, sollten Sie bei bereits sichtbarem Schimmelpilz unverzüglich einen Fachmann zurate ziehen. Denn wird dieser lediglich oberflächig entfernt, wird der lästige Schimmelpilz nach kurzer Zeit wieder auftreten. Nutzen Sie gerne unser Angebot und profitieren Sie von unserem praktischen Schimmeltest, der durch eine Folienprobe feststellen kann, ob Ihre Immobilie von dem gefährlichen Pilz befallen ist.

• Wie hoch sind die Kosten einer Kellerentfeuchtung?

Eine pauschale Kostenübersicht für eine Kellerentfeuchtung gibt es nicht, da die Kosten einer ordnungsgemässen Kellerentfeuchtung je nach Ausmass und Abdichtungsmethode variieren. Gerne beraten wir Sie persönlich und stellen ein individuell auf Ihr Anliegen konzipiertes Angebot zusammen.