052 551 06 55
Scheibli_Abdichtungssysteme_Humlikon
Abdichtungssysteme Scheibli AG
Blog

Tipps für Balkon, Garage und Garten im Winter

Der Winter steht vor der Tür. Damit ist es Zeit, Balkon, Garage und Garten winterfest zu machen, bevor der erste Frost eintritt. Wir zeigen Ihnen, wie das geht und worauf Sie achten müssen.

So machen Sie Ihren Garten winterfest: in 10 Schritten zur frostsicheren Grünfläche

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen sinken. Damit Sie im kommenden Frühjahr von einem eindrucksvollen Garten schwärmen und ohne grossen Aufwand in die Gartensaison starten können, ist die Vorbereitung Ihrer grünen Oase auf die kalte Jahreszeit unerlässlich. Befolgen Sie folgende zehn Schritte, um sorgenfrei in die Winterpause zu starten:

1. Laub zusammenkehren

Kehren Sie mithilfe eines Laubrechens das letzte Laub zusammen. Befreien Sie neben Grünflächen und Gehwege, ebenfalls Dachrinnen vom Laub. Denn die doch so schönen Herbstblätter sind nicht nur eine Rutschgefahr, sie können in Folge von Starkregen ebenfalls zu Verstopfungen der Dachrinnen führen.

2. Letztes Mal Rasen mähen

Sofern der Rasen vom Laub befreit wurde, können Sie das letzte Mal dieses Jahr den Rasen mähen. Achten Sie darauf, dass der Rasen dabei nicht allzu feucht ist. Finden Sie noch vereinzelte Laubblätter, ist es ratsam diese ebenfalls zu entfernen, da es dem darunter liegenden Gras sonst an Licht mangelt und infolgedessen es zu beschädigten Stellen des Rasens kommen kann.

3. Leeren Sie alle Wasserquellen aus

Sowohl Regentonnen als auch Giesskannen sollten vor dem ersten Frost ausgeleert werden. Denn kommt es dazu, dass das Wasser in der Tonne oder Giesskanne gefriert, kann sich das Wasser infolgedessen ausdehnen, was zu Schäden und Mängeln führen kann. Die jeweiligen Gefässe können Risse aufweisen oder gar platzen.

Tipp: Sofern Sie nicht die Möglichkeit haben, Gießkannen zur Überwinterung in die Garage oder in einen Gartenschuppen zu stellen, empfehlen wir Ihnen diese kopfüber zu platzieren, sodass es über den Winter nicht hineinregnen kann.

4. Teichpumpe entfernen Besitzen

Sie einen Gartenteich, sollten Sie die Teichpumpe unbedingt einwintern. Sprich, die meisten Teichpumpen müssen aus dem Teich herausgeholt und über den Winter frostsicher gelagert werden. Beachten Sie jedoch, dass eine Teichpumpe das gesamte Jahr über im Wasser liegen sollte, da es sonst zum Defekt kommen kann.

Tipp: Legen Sie die Teichpumpe über die Winterzeit in einen mit Wasser gefüllten Eimer.

5. Pflanzen winterfest machen

Besitzen Sie Pflanzen im Garten, die nicht problemlos im Keller oder in der Garage untergestellt werden können? Dann sollten Sie sich vor den ersten Minusgraden um die Pflanzen kümmern. Denn nicht jede Pflanze muss frostsicher stehen. Häufig reichen Ummantelungen durch Kokosmatten, Gartenvlies oder anderen Materialien aus, sodass die Pflanze vor Frost geschützt ist, dennoch aber im Garten überwintern kann. Wichtig ist, dass Sie sich früh genug informieren, welche Pflanze über Winter draussen stehen bleiben kann und welche Pflanze zusätzlichen Schutz benötigt.

6. Reinigung von Gartengeräten

Damit Sie mit viel Freude in die neue Saison starten können, ist es empfehlenswert, alle Gartengeräte vor Eintreten des Winters zu säubern und ordnungsgemäss zu lagern. So verlängern Sie die Lebensdauer Ihrer Gartengeräte und können sicher in die kommende Gartensaison starten

7. Säubern und Verstauen der Gartenmöbel

Neben der Reinigung von Gartengeräten gehört ebenfalls die Säuberung der Gartenmöbel zur unverzichtbaren Aufgabe vor dem Winter. Auch hier steht die Langlebigkeit durch eine vorbildliche Pflege im Fokus. Beachten Sie, dass Gartenmöbel je nach Material eine andere Pflege benötigen. Zudem empfiehlt sich, sofern möglich, eine trockene Lagerung der Möbel. Falls Sie keine Kapazität zur Lagerung Ihrer Gartenmöbel haben oder diese bedenkenlos über Winter draussen stehen können, ist eine wasserdichte Abdeckung der Möbelstücke ratsam.

8. Wasser abstellen

Denken Sie frühzeitig daran, das Wasser vom Aussenhahn abzustellen. Zudem sollten Sie ebenfalls Wasserschläuche ordnungsgemäss verstauen. Denn kommt es zum Gefrieren des Wassers im Rohr oder im Schlauch, wird es sich nach einer gewissen Zeit ausdehnen und so zu Beschädigungen führen.

9. Zuschnitt von Pflanzen; Entfernen von Obst

Schneiden Sie Ihre Pflanzen, Stauden und Bäume zurecht. Entfernen Sie bereits verblühte Blätter und verrottetes Obst, um von einem blühenden Garten im Folgejahr zu profitieren. Informieren Sie sich im Voraus wie Sie Pflanzen zu schneiden haben – einige Pflanzen können sogar bis auf 1/3 gekürzt werden.

10. Vorbereitung auf eisige Tage

Um einen plötzlichen Notstand von Streumittel zu vermeiden, sollten Sie bereits im Voraus und nicht erst beim Eintreffen der ersten Schneeflocke an Streusalz, Schneeschippe und Co. denken. Seien Sie optimal organisiert und überprüfen Sie vor dem ersten Frost, ob Sie für einen kalten Winter ausgestattet sind.

Mit folgenden Tipps & Tricks zum winterfesten Balkon

Balkonien, die schwebende Wohlfühloase. Sie möchten Ihren Balkon winterfest machen? Mit folgenden Tipps & Tricks zur Überwinterung Ihres Balkons wird Ihnen der Start in die nächste Frühjahressaison garantiert erleichtert.

  • Balkonmöbel säubern und schützen

Damit Sie im nächsten Jahr unbeschwert in die Balkon-Saison starten können, ist eine durchdachte Vorbereitung das A und O. Daher ist es ratsam, die bestehenden Balkonmöbel ordentlich zu säubern und anschliessend mit einer speziellen wasserdichten Abdeckung zu schützen oder trocken zu lagern. Beachten Sie, dass sowohl Balkonmöbel aus Holz als auch aus Rattan besonders pflegeintensiv sind und es bei unzureichender Lagerung durch das Aufsaugen von Feuchtigkeit zur Schimmelbildung kommen kann. Daher wird bei Balkonmöbeln aus Holz oder Kunststoff das Imprägnieren durch ein spezielles Spray empfohlen. Balkonmöbel aus Plastik und Metall hingegen sind um einiges pflegeleichter und benötigen lediglich einen feuchten Abwasch bevor diese über den Winter eingelagert oder durch eine Hülle geschützt werden.

  • Pflanztöpfe vor Frost schützen:

Ob aus Holz, Ton, Kunststoff oder Terrakotta – Pflanztöpfe haben genauso wenig etwas über den Winter draussen zu suchen wie auch nicht-winterfeste Pflanzen. Denn werden Pflanztöpfe nicht ordnungsgemäss eingelagert, können diese an Farbe und Glanz verlieren, Risse bilden oder im schlimmsten Falle sogar durch den Frost zerspringen. Daher sollten auch sie eine sorgfältige Grundreinigung erfahren und anschliessend eingelagert werden.

  • Pflanzen zurechtschneiden und winterfest einlagern:

Nicht jede Pflanze wird die eisigen Temperaturen im Winter überleben. Informieren Sie sich im Voraus, welche Pflanze über die Wintermonate draußen bleiben kann und welche Pflanze nicht frostsicher ist. Doch bevor es an das ordnungsgemäße Überwintern der Pflanzen geht, müssen diese zurechtgeschnitten und alte, bereits verblühte Blätter entfernt werden. So können Sie sich dann an neuen, strahlenden Blüten im Frühjahr erfreuen.

  • Säuberung des Balkons:

Sofern Sie Ihre Balkonmöbel, Pflanzkübel als auch alle nicht-winterfesten Pflanzen von Ihrem Balkon entfernt haben, empfehlen wir Ihnen, diesen im Zuge dessen einmal komplett leerzuräumen. So können Sie den Balkon gründlich von Blättern und anderem Schmutz entfernen und ausschließlich die essenziellen, über den Winter benötigten Dinge wieder zurückräumen.

Die Garage: Lagern Sie Ihre Balkonmöbel, Pflanzen & Co. im Winter frostsicher

Balkon und Garten sind leergeräumt und nun fragen Sie sich wo Sie Balkonmöbel, Pflanztöpfe, Pflanzen & Co. winterfest lagern können? Neben der Möglichkeit den Keller als Lagerraum zu verwenden, besteht ebenfalls die Alternative, die Garage zur Überwinterung zu nutzen. Die Garage kommt jedoch lediglich dann infrage, wenn diese selbst bereits winterfest ist. Spätestens zum Herbstbeginn sollte die Überprüfung einer frostsicheren Garage geschehen. Stellt sich heraus, dass Ihre Garage nicht winterfest ist, kann es durch gefrierendes Wasser zu Schäden an essenziellen Bauteilen kommen. Im schlimmsten Falle können Risse im Mauerwerk der Garage entstehen. Beträgt die Luftfeuchtigkeit in Ihrer Garage jedoch weniger als sechs Prozent, können Sie sowohl Gartenmobiliar als auch Pflanzen und die dazugehörigen Töpfe in der Garage über den Winter lagern.

Haben Sie soweit alles winterfest verstaut, darf über die ungemütlichen Wintermonate ein bisschen Deko nicht fehlen. Wie Sie Ihr Haus und Außenflächen auf eine besinnliche Weihnachtszeit vorbereiten, erfahren Sie in unserem Artikel "Haus und Garten zur Weihnachtszeit".

Beliebte Artikel